Studentischer Wettbewerb PROJEKT Sevenval

DIGITAL LAB bei SEVENVAL Köln

Für unseren Kunden Sevenval in Köln haben wir an der TH Köln einen studentischen Wettbewerb organisiert! Hierbei ging es um folgendes Thema:

Die Sevenval GmbH ist ein stark wachsender Dienstleister und Software Anbieter im Bereich der Digitalisierung. An den Standorten Köln und Berlin werden derzeit ca. 200 Mitarbeiter beschäftigt.

Das geplante jährliche Wachstum liegt für die Jahre 2017 und 2018 bei 20%. Dies macht es erforderlich die bestehenden Flächen effizienter zu nutzen. Das Berliner Büro wurde 2014 bezogen und hat einen LOFT Charakter. Die Kölner Zentrale ist seit 2001 im historischen „Deichmann Haus am Bahnhofvorplatz angesiedelt.

Ziel:
Zwei Räume sollen als atmende Workspace gestaltet werden. Die Nutzung soll für beide Bereiche bis zu 8-10 Personen gleichzeitig möglich sein, aber auch in einer geringen Belegung eine angenehme Bürofläche darstellen. Eine persönliche Zuordnung des Arbeitsplatzes wird zumindest zeitweise aufgehoben. „Desksharing“. Aufgrund der hohen Mobilität der Mitarbeiter können viele Tätigkeiten auch in Lounge Situationen ausgeführt werden.

Der Auftraggeber möchte Erfahrungen über die Möglichkeiten der modernen Büroformen sammeln und für sich auswerten. Über eine APP, Präsenzmelder und  Mobile Devices werden hierzu Auswertungen erfolgen und aber auch eine intelligente Steuerung der Belegung im täglichen Geschäft erfolgen. Als Partner hierfür ist die SwissCom, Sensorberg Smart Office im Gespräch

Anforderungen:

-        2 Office Bereiche : Desksharing – Benchsysteme –Ergonomie- neue Arbeitsformen

-        Unterstützung der Projektarbeit

-        Gestaltung der Räume

-        Lichtstimmung

-        Akustische Betrachtung der Räume

Gestaltungswettbewerb:
Im Rahmen einer Stegreifentwurfes an der TH Köln im April/Mai 2017. Der Stegreif ist in zwei Phasen unterteilt:

1.Phase: Entwerfen und Entwickeln von einer Grundrisslösung, Ansichten, sowie ein Gestaltungskonzept inkl. Farb- und Materialvorschlag. (2-Wochen)
2.Phase: Vertiefung unter Berücksichtigung von Akustik und Lichtstimmung/-konzept (2 Wochen)

Vorstellung der Entwürfe am Ende der zwei – bzw vier- wöchigen Bearbeitungszeit.

Am Schluss der Bearbeitungszeit wurden die Entwürfe von den Studenten einer fachkundigen Jury vorgestellt und bewertet! 


1. Platz Entwurf von Elena Tschen


DOWNLOAD

Hier kann man sich die Präsentation der Siegerin des Wettbewerbs downloaden sowie die Aufgabenstellung als Präsentation!